Angebote

„Partner schaf(f)t mit Herz“

Volksschulprojekt des Krankenpflegevereins Feldkirch-Levis-Tisis
Mit dem Slogan „Jungsein bedeut nicht zugleich Sicherheit vor Krankheit“

wirbt der Krankenpflegeverein (KPV) Feldkirch-Levis-Tisis in seiner aktuellen Broschüre um neue Mitglieder. Um das System der Hauskrankenpflege weiterhin auf dem gewohnt hohen Niveau professionell durchführen zu können ist es dem Vereinsobmann Herbert Lins ein großes Anliegen, künftig auch vermehrt jüngere Mitglieder zu gewinnen.

Bereits in jungen Jahren sollen Schüler auf die wertvolle Tätigkeit aufmerksam gemacht und ihre eigene Sozialkompetenz gestärkt werden. „Neben der Verkehrserziehung und der Zahnprohylaxe soll die frühzeitige Information über die Hauskrankenpflege ein fixer Bestandteil im Lehrplan der 3. Schulstufe in den Volksschulen werden“, so das Bestreben des ehrgeizigen Obmannes.

Bereits seit dem Jahre 2000 wird im Juni an der Praxisvolksschule der Pädagogischen Hochschule in der Liechtenseiner Straße sowie den Volksschulen Levis und Tisis durchgeführt. Voller Eifer und sehr interessiert haben die mehr als einhundert SchülerInnen mitgemacht. Spielerisch konnten die Kinder verschiedene körperliche Einschränkungen erleben oder der Krankenschwester Susanne beim Verbandswechsel helfen. Ziel ist es, das Verständnis für Gebrechliche zu stärken und das Unbehagen im Umgang mit kranken Menschen abzubauen. Zum Dank für die tolle Mitarbeit erhielt jedes Kind ein Erste-Hilfe-Set – damit können kleinere Verletzungen beim Radfahren, Skaten oder Wandern gleich versorgt werden.

 

 

Durch die Aktivierung und Stärkung der Sozialkompetenz bereits in jungen Jahren möchte der Krankenpflegeverein Feldkirch-Levis-Tisis einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung des Wohlstandes in der Region leisten. Das Projekt „Partner schaf(f)t mit Herz“ soll auch im nächsten Schuljahr in den heimischen Volksschulen durchgeführt werden.

 

Werden Sie rechtzeitig aktiv!

Auch im Alter unabhängig und aktiv zu bleiben,

wer wünscht sich das nicht. Unter dem Titel „Unabhängig Leben im Alter 75+“ bietet der Krankenpflegeverein Feldkirch-Levis-Tisis seit Mai kostenlose Beratungsgespräche durch diplomierte Schwestern an.
Viele Probleme von alternden Menschen entwickeln sich langsam und unbemerkt und werden oft erst beim Auftreten einschneidender Ereignisse bewusst und offenkundig. Durch Gespräche mit fachkundigen Personen können solche Probleme rechtzeitig aufgedeckt und dann entsprechende vorbeugende Maßnahmen getroffen werden. Gemeinsam mit den Betroffenen muss alles dafür getan werden, dass die Feldkircher Senioren und Seniorinnen so lange wie möglich unabhängig in der eigenen gewohnten Umgebung leben können.
Die Lebenserwartung der österreichischen Bevölkerung nimmt laufend zu. In den betreuten Stadtteilen Levis, Tisis und Innenstadt ist der Anteil der über 75-jährigen mit 8,7 Prozent deutlich über dem landesweiten Durchschnitt von 6,7 Prozent. Mit dem Älterwerden der Menschen sind jedoch viele Probleme verbunden, um die sich der Staat, die Gesellschaft, aber auch jeder Einzelne kümmern muss. Dazu gehören in erster Linie Fragen der Gesundheit, aber auch Fragen des sozialen Umfeldes, wie Wohnung, Integration in die Gemeinschaft, Unterstützung bei mangelnder Eigenversorgung .
Gerne beraten Sie unsere Schwestern kostenlos (Tel. 70939 oder 0664/55 35 452).

Altpapiercontainer

Ihr Altpapier hilft dem Verein und seinen Mitgliedern: Auf dem Parkplatz beim Friedhof der Kirche in Feldkirch-Levis und beim Schulbrüderheim (Carinagasse) in Feldkirch-Tisis steht ein Altpapier-Container für Sie bereit. Der Erlös aus der Sammlung des Altpapiers in diesem Container kommt der Krankenpflegeverein Feldkirch-Levis-Tisis zugute. Bitte denken Sie daran, auch Ihr Altpapier in unseren Container zu werfen. Danke!