Aktuelles

Markt im Vorderlandhus - da durften wir nicht fehlen!

Am 29. November verbreiteten wir weihnachtliche Stimmung mit unserem selbstgemachten Salbei Likör! Ein Gehiemtipp bei Husten und Erkältung. 

Falls sich beim Märktle die Möglichkeit nicht ergab - ein paar Flaschen haben wir noch! Wir freuen uns auf  vorweihnachtlichen Besuch in unserer Geschäftsstelle. 

 

Ihr KPV-Team.

Der MOHI Vorderland feiert das Jahresende 2019

Am 21. November trafen sich 26 Frauen vom MOHI Vorderland in Feldkirch zu einer Stadtführung zum Thema „Weiber, Menscher, Frauenzimmer". Frau Alexandra Zittier-Summer führte uns durch schmale Gassen und wusste viele interessante, lustige und zum Teil auch unglaubliche Anekdoten zu bekannteren und unbekannteren Frauen Feldkirchs zu erzählen. Von Adelsfrauen, Waschhäusern und der Herkunft des Begriffs des Klatschweibs sowie von Hübschlerinnen und vermeintlichen Hexen bis hin zu ehrgeizigen und gewieften Geschäftsfrauen haben wir gehört und auch ein paar Liebesgeschichten durften nicht fehlen.

 

Zwischendurch konnten wir unsere durchgefrorenen Knochen im alten Sitzungssaal im Rathaus wieder aufwärmen bevor wir wieder auf Streifzug durch die Altstadt gingen. Nach so vielen Erzählungen machten wir uns gemeinsam wieder auf in Richtung Vorderland wo wir im Gasthaus Frödisch ein ausgezeichnetes Abendessen bekamen.

Einsatzleiterin Daniela Beck bedankte sich bei allen Anwesenden für das Engagement und den Einsatz im vergangenen Jahr, ohne den es für viele ältere und/oder pflegebedürftige Menschen im Vorderland undenkbar wäre, so lange in ihrer gewohnten Umgebung zu leben. In angeregten Gesprächen tauschten wir Erfahrungen aus und ließen das Jahr Revue passieren. Gut gelaunt verabschiedeten wir uns zu vorgerückter Stunde im Frödisch. Von zahlreichen unterhaltsamen und anregenden Diskussionen inspiriert, freuen wir uns auf ein erfolgreiches Neues Jahr. 26.11.2019/Daniela Beck

Gottesdienst mit Krankensalbung

Unter dem Motto "Zuversicht" fand in der Pfarrkirche St. Georg in Sulz am Samstag, 15.Juni 2019 ein Gottesdienst bei dem nach Wunsch auch die Krankensalbung gespendet wurde, statt. 

 Die musikalische Umrahmung übernahmen Magdalena Bawart auf der Orgel und die Musikgruppe „Offenes Singen Laterns".

 ---> Zum Film

Fotos: Werner Schnetzer / Film: Gerda Schnetzer-Sutterlüty

Die Raiffeisenbank - unser starker Partner

Ende September fand die feierliche Checkübergabe zwecks Sponsoring des neuen Renault-Clios statt. Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Raiffeisenbank Vorderland.

 

MOHI sucht HeimhelferInnen

Die HelferInnen des Mobilen Hilfsdienstes (MOHI) leisten eine regelmäßige Unterstützung in der Bewältigung des Alltags. Hauswirtschaftliche Arbeiten, gemeinsames Einkaufen, Fahrten zum Arzt oder zu Behörden, Spaziergänge, zuhören, Gesellschaft leisten ... Dadurch ermöglichen sie es Älteren und auf Unterstützung Angewiesenen weiterhin in ihrer gewohnten Umgebung – ihrem Zuhause – leben zu können. Die Nachfrage nach Diensten des Mobilen Hilfsdienstes steigt ständig. Deshalb sind wir auf der Suche nach zusätzlichen HeimhelferInnen 

Mit der HeimhelferInnen-Ausbildung haben Sie die Qualifikation, von der Hauskrankenpflege zusätzliche Aufgaben in der Körperpflege zu übernehmen. Ihr Einsatz- und Aufgabengebiet wird somit um einen wichtigen Bereich erweitert. MOHI-HeimhelferInnen arbeiten als Freie Dienstnehmer oder Neue Selbstständige zum aktuellen MOHI-Tarif (dzt. € 13,40/Stunde an Werktagen, an Wochenenden und Feiertagen gelten erhöhte Tarife). 

Ihr Einsatzgebiet umfasst die Vorderlandgemeinden Sulz, Röthis, Zwischenwasser und Viktorsberg. Aus diesem Grund sind Führerschein und eigener PKW von Vorteil, aber keine Grundvoraussetzung. Sie profitieren von einer flexiblen Zeiteinteilung und können zudem das umfangreiche, kostenlose Weiterbildungsangebot in Anspruch nehmen. 

Ihre freiwillige Teilnahme an verschiedenen Team-Aktivitäten ermöglicht Ihnen den Austausch mit anderen HelferInnen und bietet eine Abwechslung im Arbeitsalltag. Frauen und Männer, die eine sinnerfüllende Tätigkeit suchen und eine entsprechende Ausbildung als HeimhelferIn vorweisen können, melden sich bitte bei unserer MOHI-Einsatzleiterin Daniela Beck. Mobiler Hilfsdienst Vorderland, Tel. +43 699 145 187 15 mohi@krankenpflegeverein-vorderland.at 

 

61. Jahreshauptversammlung 2019

am DIENSTAG, den 28. MAI 2019 im 19 Uhr

im Vereinshaus Röthis.

---> zum Protokoll

---> zum Film

---> zur Tagesordnung

Schon längst kein Wäsche und Badeverein mehr!

Pflege mit Herz und Verstand. Im Film spricht Pflegeleiterin Edith Bechter über die Ansprüche an Pflege von heute. Gratulation zu diesem bewegenden Einblick!

--> Hier gehts zum Film

 

 

 

Broschüre 24-Stunden-Betreuung zu Hause

Das Amt der Vorarlberger Landesregierung hat eine  Informationsbroschüre „24-Stunden-Betreuung zu Hause: Alle Infos auf einen Blick“ erstellt.

 

 

Hier geht's zum DOWNLOAD der Broschüre 

Blick hinter die Kulissen - Alltag beim GKPV Vorderland

Was sind die täglichen Aufgaben des Casemanagement?

Was machen die MOHI's, die Heimhelferinnen und die dipolomierten Mitarbeiter?

Was für organisatorische Arbeit steckt hinter dem Gesundheits- und Krankenpflegeverein?

 

Einblick in die täglichen Arbeiten des Gesundheits- und Krankenpflegevereins Vorderland mit diesem Video-Clip.  

Dauer: 4:30 Minuten. Viel Spaß!

Hier geht's zum Film